T0710 GSG Training / Industrielle Schadenslagen (maßgeschneidertes Training)

Zielsetzung

Die Teilnehmer trainieren Einsatzsituationen verschiedener Größenordnung an komplexen Schadenslagen in einem industriellen Szenario. Die Bandbreite der Trainingsmöglichkeiten reicht von der Darstellung verschiedener Leckagen bis hin zu unter Druck austretenden brennbaren Gasen und Flüssigkeiten. Das Trainingsobjekt auf einer Grundfläche von rund 10 x 20 m und 5 m Höhe ermöglicht die Schadensdarstellung in Verbindung mit komplexen Prozessabläufen, so dass eine ganzheitliche Lageabarbeitung inklusiv MANV-Lagen ermöglicht wird. Aufgrund der Dimensionen der Einrichtung entsteht in der Trainingsphase ein hoher taktischer Aufwand. So können auch Aspekte in Bezug auf Schnittstellen zwischen Produktion / Betrieb, Feuerwehr und Rettungsdiensten in das Training einbezogen werden.

Zielgruppe

Feuerwehren allegemein 

Inhalt

  • ABC-Einsatz nach FwDV 2 (Ausbildung, Übung, Training)
  • Gefahrstoffe (erkennen und messen)
  • Pumpen und Abdichten
  • Beherrschung von Gasbränden
  • Arbeiten unter CSA
  • Not-Dekon
  • Notfallrettung
  • Personenrettung aus Behältern
  • u.v.m.

Teilnahmebedingungen

Medizinische Untersuchung (G26.3) und absolvierte Grundausbildung zum Atemschutzgeräteträger bzw. CSA-Träger

Teilnahmegebühr

Termin auf Anfrage

Termin

auf Anfrage

(Gerne entwickeln wir für Sie individuelle, zielorientierte Trainingsprogramme nach Ihren Vorgaben.)