Rauchgasreinigung

Umwelt schonen

Umweltschonendes Training wird durch eine Rauchgasreinigungsanlage, die an den Brandtunnel angeschlossen ist, realisiert. Neben dem Umweltschutz erfüllt die Rauchgasreinigung weitere wichtige Aufgaben im Trainingsbetrieb. Durch variable Sauggeschwindigkeiten zwischen null und 40 m³/s können die Parameter Sicht und Temperatur bei den Übungen beeinflusst werden. Damit wird es möglich den Schwierigkeitsgrad jedes Trainingsdurchgangs an die Leistungsfähigkeit der Trainingstrupps anzupassen.

Sicherheit im Training

Die Sicherheit hat bei allen Trainings der DMT oberste Priorität. Im Notfall sorgt die Rauchgasreinigungsanlage dafür, dass die toxischen Rauchgase im unterirdischen Brandtunnel in kürzester Zeit abgesaugt werden, wodurch schnellstmöglich atembare Atmosphäre und gute Sichtverhältnisse geschaffen werden. Neben den technischen Voraussetzungen wird die Sicherheit auch durch den hohen Personaleinsatz gewährleistet. Jeder Trainingstrupp wird durch einen Trainer in die Übung begleitet. Sicherungstrupps der DMT ermöglichen ergänzend zum Trainerteam durch ihren Einsatz unter Atemschutz bei allen Realbrandtrainings schnelle Zugriffszeiten bei Zwischenfällen, wie zum Beispiel Kreislaufproblemen. Trainer, Sicherungstrupps und das Bedienpersonal der Rauchgasreinigungsanlage stehen während des Trainings in Funkkontakt, so dass bei Gefahr das Training schnellstmöglich abgebrochen werden kann und Rettungsmaßnahmen eingeleitet werden können.