Mobile Trainingseinheit (MTE)

Die Mobile Trainingseinheit (MTE) der DMT GmbH & CO. KG ist eine Anlage der dritten Generation nach Einführung gasbetriebener mobiler Trainingseinrichtungen in Deutschland. In die Entwicklung der aktuellen MTE sind langjährige Erfahrungen des Herstellers und unserer Trainer eingeflossen.

Auf einer Trainingsfläche von insgesamt mehr als 40 qm wurden 5 Feuerwannen platziert, die mit verschiedenen Brandstellenattrappen bestückt werden können. So wird es möglich, in einem gewissen Rahmen und in den Grenzen einer gasgesteuerten Trainingsanlage individuell auf Trainingsziele der Feuerwehren einzugehen. Ergänzt werden die 5 Brandstellen durch ein Modul, mit dem ein Flash-Over simuliert werden kann.

Die MTE weist insgesamt fünf Zugänge auf. Je zwei seitliche Türen und ein Zugang über das Dach mittels Wendeltreppe ermöglichen es dem Trainer, verschiedenste Einsatzszenarien vorzugeben. Trainiert wird entsprechend der Vorgehensweise der Feuerwehr, üblicherweise in Zweiertrupps, bei Bedarf auch in Dreiertrupps.

Die Steuerung der Anlage mit einer Funkfernbedienung ermöglicht durch den Einsatz zweier Trainer einen kontinuierlichen Trainingsbetrieb über den im Standard achtstündigen Trainingstag. In dieser Zeit können bei guter und effektiver Trainingsqualität bis zu maximal 40 Einsatzkräfte trainiert werden. Geringere Teilnehmerzahlen pro Tag bieten natürlich die Möglichkeit für noch intensiveres Training.

Die Steuerung der Anlage per Funkfernbedienung ist ebenfalls in Bezug auf Sicherheit und Effektivität des Trainings von Bedeutung. Der Trainer befindet sich immer in der Nähe der Trainierenden, belohnt richtige Vorgehensweise mit kleinen Flammen, bestraft falsche Vorgehensweise mit großen Flammen oder gar mit der Simulation eines „Flash-Over“ und hat jederzeit die Möglichkeit, schnell auf Notsituationen durch sofortiges Abschalten der Anlage zu reagieren.